Shaking-Autoclav

Foto lateral

Der Shaking-Autoklav von Ferlo stützt seine Funktionsweise auf den statischen Autoklaven von Ferlo. D. h., die Übertragung von Wärme und Kälte erfolgt über umgewälztes Wasser in Form von Kaskaden oder Sprühnebel.

Dem wird eine Längsbewegung von bis zu 60 Impulsen pro Minute hinzugefügt.

Dieser Autoklav eignet sich für Produkte, die während des Sterilisierungsvorgangs eine andauernde Bewegung erfordern.

Verfügbar mit den Durchmessern Ø 800, Ø 950, Ø 1380 und Ø 1520. Bauweise in 6 bis 10 mm starkem Edelstahl AISI – 304L.

Merkmale

  • Maximale Arbeitstemperatur: 150 ºC
  • Maximaler Arbeitsdruck: 5 bar
  • Kapazität von zwei (2) bis zwölf (12) Körbe.
  • Bauweise der Maschine nach EG-Norm.
  • Erwärmung und Abkühlung des Produkts über Kaskaden oder Sprühnebel aus umgewälztem Wasser
  • Das Wasser wird mit Hilfe einer Pumpe durch einen Plattenwärmetauscher aus Edelstahl geleitet, sodass dieses indirekt erwärmt wird.
  • Das Erwärmen und Abkühlen des in allen Prozesszyklen eingesetzten Wassers erfolgt im Plattenwärmetauscher mit Dampf oder kaltem Wasser.
  • Autoklav mit Prozessschalttafel ALLEN BRADLEY.

Suppen, Pürees, Fertiggerichte, Milchprodukte, Milchkaffee, Schokolade, Sojamilch.

Galerie

Videos